Sonntag, 15. März 2015

Workshop: "Biserky" - traditionelle Perleneier aus der Bukowina



Ich freue mich sehr, dass ich Michaela Felderer auch 2015 für einen Perleneier-Workshop gewinnen konnte  - ich gebe zu, es war nicht schwer, weil  es ihr ein wirkliches Anliegen ist, diese Kunst  zu verbreiten und damit zu erhalten. 

Michaela ist hauptberuflich Lehrerin an einer Hauptschule in der Steiermark und leidenschaftliche „Jägerin und Sammlerin“ wenn es um altes Kunsthandwerk geht, dessen Fährte sie  auf zahlreichen Reisen in aller Welt folgt. So auch im Sommer 2014 wo sie von einer Reise in die Bukowina (speziell auch zu den dortigen Klöstern)  wieder viele Inspirationen und traditionsreiche Muster für Perleneier mitgebracht hat.  

Der Termin für diesen Kurs liegt im Hinblick auf Ostern im Frühjahr, obwohl diese Eier nach dem Brauchtum das ganze Jahr über gefertigt und zu vielerlei – meist familiären – Anlässen geschenkt werden.

Der Ordnung halber erwähne ich, dass das kein Fädelworkshop ist – die Perlen werden mit speziellen Werkzeugen nach traditionellen (oder auch modernen) Mustern in mit Bienenwachs überzogene Holzeier gesetzt. Je nach Größe der Eier und Perlen eine Arbeit die bei jedem Stück viele Stunden in Anspruch nimmt. Die Wirkung ist wie bei den meisten Perlenarbeiten – man vergisst die Zeit und den Trubel des Alltags und empfindet große Freude über das was in den eigenen Händen in diesen Stunden entsteht. 

Unser Workshop 2015 fand am 14. März statt. Hier einige Bilder davon :)

 

 























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen